Anleitungen

Das Anfertigen von Quilts ist eigentlich nicht so besonders schwer - man sollte nur, sofern man mit der Nähmaschine arbeiten möchte, gerade Nähte nähen können, viel Durchhaltevermögen mitbringen und natürlich wissen, wie's geht!

Gute Anleitungen kann man sich in einschlägigen Fachgeschäften holen, die meist auch Kurse anbieten. Wer seine Informationen lieber aus Büchern bezieht, dem kann ich für den Einstieg u. a. folgendes empfehlen:

  • Patchwork und Quilten mit der Nähmaschine, Urania Verlag Freiburg, ISBN 3332009044, 19,90€.

Die im Handel erhältlichen Zeitschriften finde ich für den Anfang weniger geeignet, da sind die Anleitungen oft umständlich oder schlampig formuliert. Ich habe auch den Eindruck, dass bei den dort gezeigten Arbeiten häufig die Präsentation neuer Stoffkollektionen an erster Stelle steht.

In den letzten Jahren habe ich oft meine Quilts nicht nur von Hand gequiltet, sondern auch von Hand genäht. Dazu habe ich die einzelnen Teile auf Papierschablonen geheftet, rechts auf rechts gelegt und mit überwendlichen Stichen zusammengenäht. Nach dem Bügeln wurden die Heftstiche und das Papier entfernt, bevor die einzelnen Quiltlagen zusammengefügt wurden.

Diese Methode ist sehr zeitaufwändig, hat aber den Vorteil, dass die Materialien in jeden Schuhkarton passen und nahezu überall gearbeitet werden kann. Außerdem kann man auch spitze Ecken sehr sauber ausarbeiten.

Wer das mal ausprobieren möchte, findet hier einige Schablonen zum Ausdrucken und Fotokopieren (nur für den nicht-kommerziellen Gebrauch):

Zusätzliche Informationen